Ihre Chancen am Arbeitsmarkt nach der Krise.

Eine Analyse von Bernhard Otti, MBA

Kurzarbeit, Insolvenzen und Arbeitslosigkeit – diese Schlagworte beherrschen schon längere Zeit die Medien. Doch welche Konsequenzen hat die anhaltende Krise für den Arbeitsmarkt?

© sxc-gelalteber

Entkopplung von Angebot und Nachfrage

Der Arbeitsmarkt der Zukunft ist gespalten. Unsere Gesellschaft altert, und zwar langfristig derart, dass selbst hohe Zuwanderung das Problem des Arbeitskräftemangels nicht lösen wird können.

Qualifizierte Fachkräfte bleiben gefragt

Auch wenn die Arbeitslosenquote laut Prognosen des AMS 2009 und 2010 jeweils um ein Prozent steigen wird, sind qualifizierte Fachkräfte weiterhin sehr gefragt. Die Nachfrage nach Fachkräften und gut ausgebildeten Personen wird zunehmen, während ungelernte Kräfte es schwer haben werden, Arbeit zu finden.

Neue Herausforderungen

Die Wissensgesellschaft stellt neue Anforderungen an die Arbeitskräfte: Koordinationsarbeit nimmt zu, der Wissensarbeiter verdrängt den Handarbeiter. Durch Automatisierung werden viele manuelle Tätigkeiten obsolet. Arbeiten wird zunehmend als Problemlösung verstanden.

Ordnung für chaotische Strukturen

Das bedeutet für unsere Arbeit, dass sich starre Stellenbeschreibungen und Job-Definitionen auflösen werden. Geordnete Hierarchien werden durch scheinbar chaotische Strukturen ersetzt. Umso wichtiger werden angesehen Personalvermittler als Bindeglied zwischen Unternehmen und Bewerbern.

Kreativität als Ressource der Zukunft

Das Industriezeitalter geht langsam, aber sicher seinem Ende zu. Das produzierende Gewerbe verliert stetig zugunsten des Dienstleistungssektors an Bedeutung. Es entsteht ein kreativer Sektor.

Es gibt nur eine Regel: Keine Regeln!

Die wichtigste Spielregel in der Kreativwirtschaft heißt: es gibt keine erlern- und abarbeitbaren Spielregeln. Die Arbeit der Zukunft stellt daher völlig neue Anforderungen an uns, wir dürfen keine Angst vor dem Experimentieren und Ausprobieren haben.

“Lebenslang” ist Schnee von gestern

Die Welt wird globaler, die Kommunikation immer schneller. In Zeiten des Internets und der mobilen Kommunikation wird auch die Arbeitswelt immer flexibler. Die Arbeitswelt gerät immer mehr in Bewegung, befristete Arbeit wird Usus. Projektarbeiten, befristete Dienstverhältnisse oder auch Zeitarbeit erleichtern den Unternehmen und Mitarbeitern mittlerweile den Arbeitsalltag.

Die Suche nach den Besten geht weiter…

Unabhängig von der aktuellen Konjunkturlage gilt: Fähige Mitarbeiter werden immer gesucht! Nur spezialisierte Berater kennen alle aktuellen Trends und können Ihnen den gewünschten Top-Job in Bestzeit vermitteln.