Attraktivste Arbeitgeber: Außenministerium als Shootingstar nach Google und Red Bull

Der auf Markenbildung spezialisierte Unternehmensberater Universum Global hat über 5.000 Wirtschafts- und Technikstudenten nach ihren beliebtesten Arbeitgebern befragt. Im öffentlichen Bereich gab es eine kleine Überraschung.

(c) Bernhard J. Holzner / HOPI-MEDIA

Zuerst das Erwartbare: An der Spitze des Rankings der attraktivsten Arbeitgeber finden sich bei Absolventen technischer Studien Google, Wirtschafter würden sich mehrheitlich für Red Bull entscheiden. Beide Unternehmen befinden sich schon mherere Jahre am Stockerl – dank starker Marke und hohem Bekanntheitsgrad.

Im öffentlichen Bereich konnte sich diesmal überraschend das Außenministerium nach oben pushen – auf den sensationellen dritten Platz. Die bisher stets top-platzierte Österreichische Nationalbank musste Federn lassen und ist auf Platz 7 abgerutscht – vermutlich nicht ganz unabhängig von der Euro-Krise.

Wichtig ist allen Studierenden die Life-Balance, Techniker erwarten sich darüber hinaus Stabilität und Sicherheit, Wirtschafter vor allem Internationalität. Was die erwarteten Jahresgehälter betrifft, überrascht noch immer die hohe Differenz zwischen Männern und Frauen. Letztere erwarten im Schnitt 9.000 Euro weniger pro Jahr.

Ein Trend, der sich durch alle 30 untersuchten Länder zieht und vielfach in der Realität auch bestätigt wird. Hier gibt es noch einiges zu tun!

 

 

Schreibe einen Kommentar