Studie: Jugendliche sehen Zukunft positiv

Der achte Jugendmonitor des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend unter 800 Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren zeigt, dass die Zukunft unverändert rosig gesehen wird, sowohl auf persönlicher, als auch auf wirtschaftlicher Ebene. Zur beruflichen Zukunft haben viele schon konkrete Vorstellungen.

Studie Jugendmonitor Optimismus

Studie Jugendmonitor Optimismus

Vier von fünf Jugendlichen in Österreich sagen laut Studie von sich selbst, dass sie optimistisch in die Zukunft blicken. Auch in ihrem Freundeskreis treffen sie überwiegend auf diese Erwartungshaltung. Insgesamt keine große Veränderung zu früheren Erhebungen.

Schatten über Europa

Die wirtschaftliche Lage in Europa wird von den Jugendlichen mehrheitlich negativ beurteilt, wobei sich die Einschätzung gegenüber Dezember 2011 noch etwas verschlechtert hat. Die Situation in Österreich wird demgegenüber deutlich positiver bewertet, an diesen Werten hat sich gegenüber dem Ende des Vorjahres praktisch nichts verändert.

Studie Jugendmonitor Europa/Österreich

Studie Jugendmonitor Europa/Österreich

Österreich als Gewinner

Gefragt nach einer Einschätzung der Entwicklung der österreichischen Wirtschaft in den nächsten zehn Jahren meinen drei Viertel, die Lage werde besser werden oder (auf einem guten Niveau) konstant bleiben.

Klare Zukunftsvorstellungen

Zwei Drittel geben an, bereits klare Vorstellungen über ihre berufliche Zukunft zu haben, auch unter jüngeren Befragten äußert sich eine Mehrheit entsprechend.

Studie Jugendmonitor Zukunftsvorstellungen

Studie Jugendmonitor Zukunftsvorstellungen

Unter vielen positiven Eigenschaften eines Jobs werden von den Jugendlichen vor allem eine interessante Tätigkeit, Spaß bei der Arbeit und ein positives Arbeitsklima hervorgehoben. Karrieremöglichkeiten oder das Geldverdienen fallen demgegenüber deutlich ab, soziale Absicherung hingegen ist für die 14 bis 24jährigen sehr wichtig.

Studie Jugendmonitor Jobinteressen

Studie Jugendmonitor Jobinteressen

Die mit Abstand wichtigste Voraussetzung für den Einstieg in die Arbeitswelt ist aus Sicht der jungen Österreicher/innen eine abgeschlossene Ausbildung. Kommunikations- und Teamfähigkeit liegen damit praktisch gleichauf.

Studie Jugendmonitor Jobvoraussetzungen

Studie Jugendmonitor Jobvoraussetzungen

Etwas weniger wichtig – aber immer noch von Bedeutung – sind Mobilität, internationale Erfahrung, viele Praktika und gute Fremdsprachenkenntnisse.

Studie Jugendmonitor Mobilität

Studie Jugendmonitor Mobilität

Schreibe einen Kommentar