Serie: Arbeitswelt in Bewegung – alles wird flexibler!

In einer neuen Serie beschäftigt sich der “Kurier” mit den Veränderungen im Berufsleben – und hat zu Beginn die Flexibilität als Mega-Trend identifiziert, der sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen fordert. Dass es dabei zum einen oder anderen Problem kommt, ist klar!

(c)sxc.hu/parylo00Schnelligkeit und Beliebigkeit lauten die Maximen im ”MP3-Kapitalismus”, wie der berühmte US-Soziologe Richard Sennett diese neue Art von Unternehmenskultur nennt. Die autoritären Führungspyramiden sind (scheinbar) flachen Hierarchien gewichen, die jedoch neben gerne versprochenen Freiheiten auch Angst und Unsicherheit bringen.

Mitarbeiter leiden am meisten
Der Veränderungsdruck wird dabei oftmals 1:1 an Mitarbeiter weitergegeben – ein Trend, der sich seit der Wirtschaftskrise noch deutlich verschärft hat. Viele – vor allem ältere, erfahrene Kolleginnen und Kollegen – fühlen sich von gestrichenen Stellen bedroht und steigern zur Sicherheit ihr Arbeitspensum.

Freiheiten werden nicht gewährt
“Doch die Unternehmen können nicht nur Flexibilität von den Mitarbeitern einfordern, sie müssen auch ihnen gegenüber flexibler werden”, kritisieren Experten im “Kurier”. Die Tools dazu wären vorhanden, doch kommen einfach zu selten zum Einsatz: Auszeiten, Bildungskarenz oder reduzierten Stundenkontingente.

Veränderung erzeugt Widerstand
Doch wo Veränderung ist, entsteht automatisch Widerstand – das ist tief in der menschlichen Psyche verankert. Sehr gut zusammengefasst hat das der deutsche Experte Eike Wagner im Buch “Change Factory Prinzip”: Auf den Schock vor dem Verlust von Strukturen, Kollegen und Routinen folgt die Verdrängung, bevor das “Tal der Tränen” durchwandert werden muss – denn die Veränderung ist unausweichlich. Hier sind Führungskräfte am meisten gefragt! Ist dieses schwierige Stück des Wegs geschafft, folgt die Phase der Anpassung, die mit Coaching und Weiterbildung bewältigt werden kann, bevor zu guter Letzt die Erlösung in Form neuer Routinen einsetzt.

Service
Weitere Informationen und ein spannendes Interview finden Sie unter http://kurier.at/karrieren/berufsleben/die-arbeitswelt-ist-in-bewegung/2.553.686

Schreibe einen Kommentar