Zum Inhalt springen

Arbeitsmarkt-Studie: Jobmarkt bleibt stabil, Techniker stark gefragt

Wie das Online-Portal anzeigendaten.at in seiner neuesten Trendanalyse festgestellt hat, wurden technische Berufe letzten Monat von der am häufigsten gesucht. Die mit dem Preis-/Leistungsverhältnis von ist stark gestiegen.

Insgesamt bleibt der Markt stabil, die leichten Zuwächse vom Jänner hat der Februar aber nicht gehalten: 29.800 Stellen wurden in den wichtigsten österreichischen Print- und Online-Medien inseriert, ein leichter Rückgang um 0,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

11 Prozent der gesuchten im Januar und Februar waren Fachkräfte für IT und . 47 Prozent dieser Stellen wurden direkt durch die ausgeschrieben und 53 Prozent über Personaldienstleister. 15 Prozent der Stellen für diese Fachkräfte stammen aus der Branche Information und .

Mit großem Abstand am häufigsten von der Industrie gesucht waren im Februar technische Berufe. Insgesamt entfielen auf diese Gruppe knapp ein Viertel aller offenen Stellen. Auf den Plätzen dahinter folgen / mit 14 und IT/ mit 10 Prozent. Dennoch schrieb die Industrie 9 Prozent weniger Berufe aus, nur Vertriebsmitarbeiter, Projektmanager und stemmten sich gegen den Trend.

Unter den österreichischen ist die Zufriedenheit mit dem Preis-/Leistungsverhältnis von Stellenanzeigen im Januar und Februar gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres stark gestiegen – und liegt aktuell auf 2,58 (Skala von 1 “sehr zufrieden” bis 6 “unzufrieden”). Dabei hat sich insbesondere die Wahrnehmung der Preiswürdigkeit bei Jobbörsen verbessert.