Ottis Expertentipp: Storytelling als Erfolgsfaktor

Geschichten erzählen ist nicht nur im Marketing und beim Verkaufen wichtig, sondern entwickelt sich zu einem der entscheidenden Faktoren bei Bewerbungen. Ganz neu ist die Frage “Warum glauben Sie, bei uns richtig zu sein?” ja nicht – mit gekonntem Storytelling wird sie aber wesentlich spannender!

130804_OttisExpertentipp_Storytelling

Eines gleich vorweg: Storytelling kann einen guten Lebenslauf und berufliche Erfahrungen natürlich nicht ersetzen. Wohl aber kann die richtige Geschichte dafür sorgen, dass man bei den Personalverantwortlichen durchkommt und im Gedächtnis bleibt.

Über fachliche Kenntnisse kann man schwer Vertrauen aufbauen, im besten Fall damit Eindruck schinden. Am wichtigsten ist es natürlich bei Startups, die Motivation auch in Worte fassen zu können. Sie bestehen oft aus nicht viel mehr als einer Vision und den Werten der Gründer

Die Mechanik folgt uralten Abläufen und Riten – und hat ein großes Ziel: Bilder im Kopf des Gegenübers entstehen zu lassen. Dabei hilft es selbst in Bildern zu denken. Wer bin ich? Wo möchte ich hin? Wo und wie sehe ich mich in diesem Unternehmen? Diese Fragen werden im Vorfeld viel zu wenig gestellt.

Personaler hören sich tagaus, tagein Kandidaten an – und sehnen sich nach Highlights und Abwechslung, auch wenn man gängige Regeln berücksichtigen und nur im Ausnahmefall durchbrechen sollte. Inhaltlich gibt es weniger Grenzen – sonfern die Geschichte passt.

Nicht jeder muss dabei der wilde Stier oder die superkreative Revoluzzerin sein – auch Hartnäckigkeit und Zug zum Ziel sind gern gesehene Eigenschaften, wer ein darstellbares Talent für Zahlen hat, muss nicht der größte Charmeur sein, er oder sie muss es nur vermitteln können.

 

Schreibe einen Kommentar