Aktuelle Trends im Recruiting

Am meisten gesucht wurde im Mai in der Bau- und Handwerksbranche – gutes Personal ist hier fast schon Traditionell Mangelware. Erneut gibt es einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat, der diesmal ein Prozent beträgt.

cc(pixelio.de)Andreas Hermsdorf

Aus einer Befragung unter 446 Stelleninserenten geht hervor, dass Bewerber für Stellenausschreibungen in Bau und Handwerk im Vergleich zum Gesamtmarkt seltener zu Bewerbungsgesprächen eingeladen werden. Die Qualität der Bewerbungen dieser Kandidaten wird im Schnitt auch deutlich schlechter beurteilt.

Die Top-Schalter sind dieses Monat im Sozialwesen zu finden: insgesamt 1,2 Prozent der im Mai 2014 gesuchten Bewerber kamen aus dieser Branche. 95 Prozent der Ausschreibungen stammen von den Unternehmen selbst, von Personaldienstleistern kamen lediglich 5 Prozent. Damit liegt der der Anteil der Personal- und Zeitarbeitsfirmen in dieser Berufsgruppe deutlich unter dem Durchschnitt.

Den größten Zuwachs – 25 Prozent im Vorjahresvergleich – verzeichnen die Branchen Erziehung und Unterricht sowie Gesundheits- und Sozialwesen. Öffentliche Verwaltung hat mit 13 Prozent ebenfalls zugelegt, stark gefallen sind dagegen Ausschreibungen bei sonstigen Dienstleistern (-25 Prozent), Kunst, Unterhaltung und Erholung (-21 Prozent) und Energieversorgung (-14 Prozent).

Schreibe einen Kommentar