Sind Sie auch neu?

Wenn man einen neuen Job beginnt, gibt es eine Reihe von ersten Eindrücken, die man hinterlässt. Nicht nur neue Kollegen lernen einen kennen, auch die Führungskräfte begutachten einen zum ersten Mal mit einem prüfenden Blick. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten!

140717 Otti Expertentipp sind sie auch neu

Eines gleich vorab: Fachliche Kompetenz ist wichtig, gerät im ersten Moment allerdings etwas ins Hintertreffen. Jeder Neuling bewährt sich am besten damit, bei der Einschulung aufmerksam zu sein, gute Zwischenfragen zu stellen und sich von Anfang an ins Team zu integrieren sowie Engagement zu zeigen.

Die ersten Schritte in eine gute Zukunft im Unternehmen werden idealerweise von einem positiven Auftreten, Offenheit und Interesse für den Arbeitgeber, sowie Teamgeist begleitet. Hier wird Fleiß belohnt – auch wenn man bereits Berufserfahrung hat, gibt es immer etwas Neues zu lernen. Im Intranet oder in Handbüchern findet man wichtige Informationen, die helfen können, die erste Zeit optimal zu nutzen – und einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Auch die Kollegen sind hier ein Schlüsselfaktor: Fragen Sie um Rat oder bieten Sie Ihre Unterstützung an, das zeigt Elan und Engagement. Am Anfang ist es auch sinnvoll, durch Beobachtung die firmenspezifischen Regeln und Firmenphilosophie herauszufinden.

Fehler sind gerade am Anfang kaum zu vermeiden, daher ist es gut, wenn man sich diese notiert und daraus seine Lektion zieht. Sollte einmal ein gravierender Fehler dabei sein, so darf dieser auf keinen Fall verheimlicht werden. Feedbackgespräche  helfen bei der Orientierung und Integration.

Notieren Sie sich Optimierungsmöglichkeiten, damit Sie welche parat haben, wenn danach gefragt wird!

Schreibe einen Kommentar