Lineare Karrieren gibt es nicht mehr

„Lineare Karrieren gibt es nicht mehr“, sagt Bernhard Otti, Geschäftsführer der Otti & Partner Personalberatung im Kurierinterview. Ein Arbeitsleben in einer einzigen Firma – von der Lehre bis zu Pension –, das gibt es nur noch selten. „Heute haben schon Einsteiger zwei bis drei Mal das Unternehmen gewechselt, sie wollen sich ausprobieren.“

Ein Arbeitsleben dauert durchschnittlich 37,1 Jahre

Es wird viel Zeit in Ausbildung investiert. Der Job soll Sinn und Möglichkeiten bieten. Ab 30 driften Männer- und Frauenkarrieren auseinander – Frauen machen Babypause, Männer arbeiten weiter. Je gebildeter die Frau, desto später wird sie schwanger. Mit 35 bis 38 Jahren spalten sich die Frauenkarrieren wiederum: Auf der einen Seite jene, denen eine Work-Life-Balance wichtig ist, die ihren Fokus auf die Familie richten. Und auf der anderen Seite jene, die sich während der Auszeit weiterbilden und beruflich am Ball bleiben. Ihnen gelingt es besser, wieder an ihre Karriere vor der Auszeit anzuknüpfen. Bernhard Otti betont: „Für ihre berufliche Weiterentwicklung gibt es dann keine Grenze nach oben.“

Karriere bis 35 – und dann plötzlich ein Knick

Hinzu kommt, dass es heute mit der Karriere nicht immer nur bergauf geht. „Es gibt gut ausgebildete Kandidaten, die machen Karriere bis sie 35 sind. Und dann ist plötzlich ein Knick da“, so Bernhard Otti. Die Gründe dafür sind vielfältig: Jobverlust, die Firma geht in Konkurs oder man gönnt sich einfach eine Auszeit. „Im Laufe eines Arbeitslebens sind fünf bis zehn Wechsel völlig normal“, betont Otti. Das allein mache so etwas wie eine Musterkarriere in einem Job – so wie früher – nicht mehr möglich. „Wenn wir heute einen Kandidaten haben, der 15 Jahre lang in einer Firma war, fragen wir uns, was mit ihm los ist.“ Bei Karriereverläufen spielt auch die technische Entwicklung eine Rolle: Berufsbilder werden neu kreiert, verändern sich. Umgekehrt verschwinden manche Jobs für immer.

Sensibilisierung des Arbeitsmarktes

Eine Trendumkehr ist in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Personalberater sind mehr denn je gefordert, auf diese Entwicklung zu reagieren. Als Personalberater sind wir Ihr langfristiger Partner bei der Planung und Umsetzung Ihrer Karriere. Wir beraten Sie umfassend, sodass der nächste Schritt garantiert ein voller Erfolg wird. Folgende Fragen gilt es zu beantworten:

  • Was sind Ihre Stärken, Ziele und Wünsche?
  • Welche Unternehmen und Arbeitgeber passen wirklich zu Ihnen?
  • Welche Herausforderungen erwarten Sie in Ihrer mittelfristiger Karriereplanung?
  • Welche Skills sind neben fachlicher Kompetenz heute mehr denn je am Arbeitsmarkt gewünscht?
  • Welche Vorteile bringt eine langfristige Personalplanung?

Der Personalberater als langfristiger Partner

WIR UNTERSTÜTZEN SIE IN DER BEWERBUNGSPHASE! Wir besprechen mit Ihnen die Inhalte der ausgeschriebenen Position und erörtern mit Ihnen gemeinsam, welche persönlichen und fachlichen Anforderungen an den/die zukünftige/n StelleninhaberIn gestellt werden. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie eine gute Bewerbung vorbereitet und gestaltet wird.

Ganzheitliche Karriereberatung

Wir sehen Bewerber als Kunden. Im Sinne der Kundenorientierung wird jeder Bewerber und jede Bewerberin individuell beraten. Im Verlauf des Gespräches werden BewerberInnen dahingehend beraten, ob die Position bzw. das Unternehmen insgesamt wirklich zu ihnen passt, ob die neue Aufgabenstellung für sie eine Weiterentwicklung bedeutet, wie sie ihre weitere Laufbahn planen sollen und was sie für ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung tun können. Außerdem besteht die Möglichkeit, falls der/die BewerberIn Offenheit dafür signalisiert, direkt nach dem Gespräch ein persönliches Feedback zu seiner/ihrer Selbstpräsentation zu erhalten. So erhalten Bewerber wertvolle Hinweise, die sie in zukünftigen Vorstellungsgesprächen umsetzen können.

Vergütungsberatung

Die Vergütungspolitik in der Wirtschaft befindet sich derzeit in einem starken Umbruch. Mit der wachsenden Erkenntnis, dass Mitarbeiter nicht primär Kostenverursacher, sondern vor allem Gewinnproduzenten und Garanten der Unternehmenszielerreichung darstellen, wandelt sich die Vergütung vom Kostenfaktor zum Führungsinstrument. Sie erhalten von uns Unterstützung hinsichtlich des Dienstvertrages ebenso wie Hilfe bei der Einschätzung Ihres Marktwertes. Ihre Bedürfnisse werden mit den Erfordernissen der Position abgeglichen und das Ergebnis mit Ihnen und Ihrem möglichen Dienstgeber abgesprochen. So haben Sie die Sicherheit, sich in der neuen Position wohlzufühlen. Ihrem Arbeitgeber wird gewährleistet, in Ihnen einen Partner zu finden, der sich gut in das Unternehmen eingliedert.

Lesen Sie weiter zum Thema
Ein Arbeitsleben in kurier.at Karriere

logo_2015

Jobs finden Karriereberatung

Karriere Hotline 0676 6033449

Rufen Sie uns auch am Wochenende an!
Wir bieten telefonisch
vorab Informationen

Beliebte Artikel