Zum Inhalt springen

Game Changer wie AI in Umwelt-, Energietechnik & Robotik bieten Ingenieuren enorme Chancen

Jobs topaktuell

Wien: Bereichsleiter im Hochbau / Revitalisierung (m/w/d) – Jahresbrutto ab T-EUR 145, Vollzeit

Aug 27, 2022
Wien: Bereichsleiter im Hochbau / Revitalisierung (m/w/d) – Jahresbrutto ab T-EUR 145, Vollzeit
Sie sind erfahren in der - und im Bereich (Renovierung, , Revitalisierung, sowie Neubau) und möchten mit Ihren direkten Entscheidungen Einfluss auf die weitere positive Unternehmensentwicklung nehmen? Für ein etabliertes, österreichisches in , suchen wir eine/n motivierte/n und engagierte/n für den Bereich Hochbau / Revitalisierung (m/w/d)

Kärnten: Projektleiter Stahl / Maschinenbau (m/w/d) – Jahresbrutto ab T-EUR 50, Vollzeit

Aug 3, 2022
Kärnten: Projektleiter Stahl / Maschinenbau (m/w/d) – Jahresbrutto ab T-EUR 50, Vollzeit
Sie suchen eine neue Herausforderung im Bereich der Projektleitung? Unser Kunde ist ein Kärntner Familienbetrieb und sucht zur Unterstützung des Teams eine/n motivierte/n Projektleiter/in.

Klassische Ingenieurberufe aus Bereichen wie oder sind ein Dauerbrenner in Hinblick auf sichere, kontinuierliche Karriereperspektiven und sichere Arbeitsplätze. Profunde technische Ausbildung ist für die Unternehmen unverzichtbar und entwickelt sich auch über die Kerntätigkeiten hinaus zu einem wichtigen Asset. Auch benachbarte Disziplinen wie etwa Wirtschaftswissenschaften oder profitieren vom Technik-Knowhow der Experten. Und ­allerorts klagt man über einen Mangel an Fachkräften – voilà, hier sind sie: Neben den klassischen Technikberufen werden auch Disziplinen wie Medizintechnik oder Umwelttechnik stärker nachgefragt.

Der (-) konjunkturmotor brummt wieder – darin sind sich die Experten einig: So gehen etwa sowohl WIFO als auch IHS – getrieben von den Fördermaßnahmen der Regierung – von einer positiven Entwicklung der Investitionstätigkeit aus. Das bedeutet neben guten volkswirtschaftlichen Daten auch eines nämlich: Jobs, Jobs, Jobs. Parallel zum wirtschaftlichen Restart zieht auch die Beschäftigungsnachfrage wieder kräftig an: So prognostiziert das WIFO für 2021 32.000 -38.000 neue Beschäftigte.

Die eröffnet für ohnehin nachgefragte Techniker und Ingenieure neue Perspektiven. Branchen wie Science oder High Tech lassen neue Berufsfelder rund um Spezialisierungen entstehen: Game Changer wie AI, eingesetzt in Umwelt- und Energietechnik, Robotik eröffnen solide ausgebildeten Technikern zusätzliche Tätigkeitsfelder in der Industrie 4.0.

Aber auch in den Unternehmen selbst sind Ingenieure vielfältig einsetzbar: Abteilungen wie , & Entwicklung aber auch im Produkt- oder Qualitätsmanagement setzen auf Fachwissen exzellent ausgebildeter Techniker: Und: Selbst in der Corona geschwächten Konjunktur 2020 blieben die Gehälter für Ingenieure stabil bzw. überdurchschnittlich hoch, kommen doch auf einen Ingenieur im Durchschnitt sechs offene Stellen. Das Konjunkturbarometer für Techniker zeigt also nach oben – übrigens auch für Ingenieurinnen, deren Anteil in bereits 31 % beträgt. Jetzt sind auch die Entscheider in der Industrie gefordert, den Switch zur Digitalisierung branchenübergreifend smart zu gestalten.

Autorin: Sylvia Metenczuk, Kommunikationsberaterin & Juristin