Bewerbung

Darf der neue beim alten Arbeitgeber nachfragen? [karrierebibel]

AUTOR: Content Syndication – DER ARTIKEL IST ZUERST ERSCHIENEN AUF: karrierebibel.de karrierebibel.de Lesen Sie den Artikel im Original https://karrierebibel.de/beim-alten-arbeitgeber-nachfragen/ – ZITAT: Niemand will die Katze im Sack kaufen. Und Bewerber präsentieren im Bewerbungsprozess natürlich ihre Schokoladenseite. Aber darf der neue beim alten Arbeitgeber nachfragen? Und wie weit geht die Auskunftspflicht des ehemaligen Chefs? Muss der Bewerber …

Korrekturlesen: Tipps für den perfekten Text [karrierebibel]

AUTOR: Content Syndication – DER ARTIKEL IST ZUERST ERSCHIENEN AUF: karrierebibel.de karrierebibel.de Lesen Sie den Artikel im Original https://karrierebibel.de/korrekturlesen/ – ZITAT: Ob Bewerbung, Bachelorarbeit oder Hausarbeit: Zu viele Flüchtigkeitsfehler senken Jobchancen oder Noten. Das Korrekturlesen ist daher unbedingt empfehlenswert. Nicht nur im Job. Online wie in Textverarbeitungsprogrammen gibt es dafür zahlreiche Hilfen …

Hochschulabsolvent: Bedeutung, Jobs, Verdienstaussichten [karrierebibel]

AUTOR: Content Syndication – DER ARTIKEL IST ZUERST ERSCHIENEN AUF: karrierebibel.de karrierebibel.de Lesen Sie den Artikel im Original https://karrierebibel.de/hochschulabsolventen/ – ZITAT: Ein Hochschulabsolvent verfügt über ein abgeschlossenes Studium. Dennoch besteht je nach Studiengang häufig eine gewisse Orientierungslosigkeit: Welche Jobs kommen infrage und wie bewirbt man sich darauf? Und wie geht es weiter, falls es nicht sofort m…

Überzeugen im Vorstellungsgespräch: Nicht labern! [karrierebibel]

AUTOR: Content Syndication – DER ARTIKEL IST ZUERST ERSCHIENEN AUF: karrierebibel.de karrierebibel.de Lesen Sie den Artikel im Original https://karrierebibel.de/ueberzeugen-im-vorstellungsgespraech/ – ZITAT: Vorstellungsgespräche dauern in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. 30 Minuten sind dabei allerdings eher die Unteruntergrenze – wenn es schlecht läuft. Wenn es gut läuft, dauern sie tendenziell länger. Entsprechend bleibt viel Zeit zum Reden – oder …